Kinder, Epilepsie und Schlaf

Epilepsie kommt in allen Altersgruppen vor, aber entsteht insbesondere in der Kindheit oder im hohen Alter. Die meisten Kinder mit Epilepsie bekommen eine effektive medizinische Behandlung, aber manche bleiben selbst durch die Medizin nicht anfallsfrei und müssen mit unvorhersehbaren epileptischen Anfällen leben.

Die meisten Epilepsieanfälle sind ungefährlich, aber in seltenen Fällen kann ein tonisch-klonischer Krampfanfall gefährliche Schäden verursachen. Lange Anfälle sind besonders riskant, weil Personen während des Anfalls Schwierigkeiten zu atmen haben. In diesen Fällen ist es notwendig den Anfall zu erkennen und mit Medizin zu stoppen.

Obwohl der übliche Anfall keine Langzeitschäden zur Folge hat, ist er ein unangenehmes Erlebnis für das Kind, besonders wenn die Eltern den Anfall nicht bemerken und das Kind alleine ist. Dieses Risiko ist besonders hoch in der Nacht, wenn die Familie schläft.

Niemand kann einen Anfall voraussehen. Diese Ungewissheit setzt Eltern unter Druck, auch in den Nächten, in denen nichts passiert. Dies kann Verunsicherung und schlechte Schlafqualität für die ganze Familie bedeuten.

Wenn das Kind einen generalisierten tonisch-klonischen Anfall hat, kann ein Epilepsiealarm eine effektive Lösung sein.

Wie funktioniert der Epi-Care 3000?

Ein Epilepsiealarm wie Epi-Care 3000 kann den Anfall nicht verhindern, aber nimmt die Unsicherheit der Eltern, indem er Hilfe ruft.

Epi-Care 3000 besteht aus einem Sensor, der an der Matratze des Kinderbetts festgemacht wird. Der Sensor sendet Daten an den Epi-Care Apparat, der die Bewegung im Bett registriert. Wenn die Bewegungen mit einem tonisch-klonischen Epilepsieanfall identisch sind, sendet Epi-Care 3000 sofort einen Alarm.

Danish Care Technology produziert auch Epi-Care free und Epi-Care free+. Diese Geräte empfehlen wir jedoch nicht für Kinder unter 10 Jahren.

Der Grund dafür ist, dass Kinder kleinere Muskeln haben als Erwachsene. Deshalb sind die Krämpfe auch weniger intensiv und müssen, um ganz sicher zu gehen, mit erhöhter Präzision gemessen werden. Epi-Care 3000 kann empfindlicher eingestellt werden als die anderen Alarme.

Auch für Erwachsene

Epi-Care 3000 wird natürlich auch von Erwachsenen benutzt. Der Schlafalarm ist eine sichere und schonende Methode, um Epilepsie in der Nacht zu überwachen - ohne invasive Überwachung wie z.B. Videoüberwachung.

Epi-Care 3000_4.jpg
Ein Epilepsiealarm wie Epi-Care 3000 kann keinen Anfall verhindern, aber der Alarm kann die Unsicherheit der Eltern beseitigen und Hilfe rufen