Epi-Care free: Armband alarmiert bei epileptischen Anfällen

Epilepsiealarm Epi-Care free

Klinisch getestetes Hilfsmittel für tonisch-klonische Anfälle

Epi-Care free schenkt den Betroffenen mehr Freiheit und Selbstständigkeit. Der Sensor kann rund um die Uhr am Handgelenk getragen werden – sowohl nachts als auch tagsüber.

Epi-Care free registriert tonisch-klonische Anfälle, auch Grand Mal genannt, indem charakteristische Bewegungen eines Krampfanfalls erkannt werden.

Epi-Care free ist eine zuverlässige Lösung, welche in klinischen Tests in Epilepsiekrankenhäusern getestet wurde.

Wir haben Händler in 11 Ländern in Europa, die Ihnen gerne weiterhelfen und Sie beraten.

 

 So funktioniert Epi-Care free

Epi-Care free Armband

1. Der Sensor wird wie ein Armband getragen

Wenn der Anwender einen tonisch-klonischen Anfall bekommt, löst Epi-Care free Alarm aus.

Epilepsiealarm am Handgelenk

2. Der Sensor registriert Anfälle

Der Sensor erkennt charakteristische Bewegungen eines tonisch-klonischen Epilepsieanfalls.

Epilepsiealarm mit Pieper

3. Ein Alarm wird gesendet

Ein Alarm wird an das Telefon, den Pieper oder bereits installierte Rufanlagen von Pflegepersonen gesendet.

 
Epi-Care free erkennt Epilepsieanfälle

Erkennung von tonisch-klonischen Anfällen

Epi-Care free wurde entwickelt, um tonisch-klonische Anfälle zu registrieren und Alarm auszulösen. Die eingebaute Elektronik des Armbands erkennt die charakteristischen Zuckungen, die bei Krampfanfällen auftreten.

Epi-Care free reagiert nicht auf alltägliche Bewegungen, beispielsweise beim Essen, Lesen oder Schlafen.

Klinische Test haben gezeigt, dass Epi-Care 91% aller tonisch-klonischen Epilepsieanfälle erkennt. Dies war das höchste Ergebnis eines auf Accelerometer basierenden Epilepsiealarms weltweit – und ist es heute immernoch.

 
Epilepsie-Armband

Tag und Nacht: Sicherheit rund um die Uhr

Epi-Care free wird als Armband getragen und kann deshalb tagsüber und nachts verwendet werde. Dies führt zu mehr Selbstständigkeit, weil Pflegepersonen nicht dauerhaft anwesend sein müssen. Epi-Care free ermöglicht es Betroffenen, beispielsweise ein eigenes Zimmer oder eine eigene Wohnung zu haben und alarmiert Bezugspersonen dann, wenn Hilfe benötigt wird.

 
Epilepsie-Armband Epi-Care free

Einfache Anwendung

Sie legen das Armband ums Handgelenk, schalten das Tischgerät ein und der Alarm ist einsatzbereit. Es sind keine Einstellungen notwendig. Das Armband sollte einmal pro 24 Stunden etwa eine Stunde lang aufgeladen werden, wenn der Benutzer nicht allein ist, zum Beispiel während des Frühstücks oder Abendessens.

Mit Epi-Care free ist es einfach, ein Anfallstagebuch zu führen. Im Tischgerät wird ein Dokumentation mit u.a. Uhrzeit und Datum von Alarmen geführt.

 

Epi-Care free

Erkennt tonisch-klonische Anfälle

Der kleine, drahtlose Sensor wird einfach wie eine Armbanduhr getragen

Klinisch getestet

Alarmweiterleitung

Reichweite von ca. 50 Metern (Pieper)

Falls größere Flexibilität gewünscht wird, kann Epi-Care free mit einem GSM-Sender geliefert werden

SIM-Karte ist nicht enthalten

Sensor

Spritzwassergeschützt

Gewicht von 15 Gramm

Das drahtlose Sensor-Armband hat eine Reichweite von etwa 20 Meter zur Basiseinheit

Akku

24 Stunden Akkulaufzeit

Eingebaute, wiederaufladbare Lithium-Ionen Batterie

Ca. 1 Stunde Aufladezeit

 
All unsere Produkte sind CE-gekennzeichnet und erfüllen die Anforderungen der Europäischen Medizinprodukterichtlinie 93/42/EWG für Medizinprodukte erster Klasse.
Epi-Care free ist ein Hilfsmittel mit der HiMiPosNr.: 21.46.01.0003
 
Epilepsiealarm Epi-Care free

Epi-Care free kaufen

epitech GmbH ist unser kompetenter und erfahrener Partner, bei dem Sie in Deutschland Epi-Care kaufen können. epitech bietet Beratungen an, wobei durch persönlichen Kontakt die genauen Bedürfnisse der Betroffenen kennengelernt und somit das passende Hilfsmittel bestmöglich bestimmt werden kann.

Außerdem hilft epitech mit Formalitäten und Beratung hinsichtlich Kostenträgern wie der Krankenkasse. Reparaturen in der eigenen Werkstatt gehören ebenfalls zum Service.

 
 

 Anwender-Erfahrungen

Mehr Freiheit und Sicherheit, weniger Beobachtung

Anwenderin Sanne Marie Lorentzen wohnt auf Sølund und leidet an epileptischen Anfällen. Durch Epi-Care free muss Sanne nicht unter ständiger Beobachtung sein, was dem Personal - auch nachts - die Arbeit erleichtert und sowohl Sanne als auch ihren BetreuerInnen mehr Freiheit und Sicherheit schenkt. Durch die große Reichweite des Epilepsie-Armbands kann Sanne sich frei im Haus bewegen. In der Schule hat sie ein weiteres Epi-Care free Gerät, welches sie am Wochenende auch mit zu ihren Eltern nehmen kann.

 
Wir denken, dass Danish Care Technology ein exzellentes System entwickelt hat und würden es uneingeschränkt jedem mit gleichen Bedürfnissen empfehlen
— David, Vater, England
Es gibt uns die Freiheit, dass wir mit Sanne zusammen sind, wenn sie uns als Pädagogen braucht und nicht als Aufpasser
— Lisbeth, Betreuerin, Dänemark
 
Epilepsieanfall

Wie und warum wir Epi-Care free ausgewählt haben

David aus England schildert die Situation mit seinem unter Epilepsie leidenden Sohn Simon und erklärt, nach welchen Kriterien sie den Epilepsiealarm ausgewählt haben und welche 12 Gründe für Epi-Care free sprachen. “Insgesamt schenkt Epi-Care free uns und dem Pflegepersonal die Gelassenheit und Sicherheit, dass wir alarmiert werden, wenn Simon einen Anfall hat.”

 

Klinisch getestet

EEG

Epi-Care free wurde im dänischen Epilepsiekrankenhaus Filadelfia, im dänischen Rigshospital sowie im Epilepsiezentrum Bethel in Bielefeld klinisch getestet.

Auf Grundlage der klinischen Tests stellten die Ärzte fest, dass der Epi-Care free Alarm ein wichtiges Hilfsmittel für Menschen mit tonisch-klonischen Anfällen ist. Epi-Care free wurde an Erwachsenen und Jugendlichen getestet.

Die Studie wurde in der internationalen Zeitschrift Epilepsia veröffentlicht.

Die wissenschaftlichen Studien

Detection of generalized tonic–clonic seizures by a wireless wrist accelerometer: A prospective, multicenter study (2013)

"In this prospective, multicenter study we showed that a commercially available wireless wrist accelerometer sensor detects Generalized Tonic-Clonic Seizures with a high sensitivity (90%) and a low rate of false alarms"

 

User-based evaluation of applicability and usability of a wearable accelerometer device for detecting bilateral tonic–clonic seizures: A field study (2018)

"The median sensitivity (90%) and false alarm rate (0.1/d) were similar to what had been determined in Epilepsy Monitoring Unit. Patients and caregivers were overall satisfied with the device"

Haben Sie Fragen?

Ein Epilepsiealarm kann eine große Entscheidung sein. Wir würden Ihnen gerne weiterhelfen, den Alarm zu finden, der am besten für Sie und Ihre Familie geeignet ist. 

Vielleicht finden Sie die Anwort zu Ihrer Frage auf unserer FAQ-Seite.

Fragen bezüglich des Verkaufs können direkt an unsere Händler gesendet werden. 

Noch nicht fündig geworden? Senden Sie uns hier Ihre Frage:

Name *
Name
Dürfen wir Ihre Frage bearbeiten?
Wir können keine Fragen zu Ihrer Gesundheit ohne Ihre Zustimmung bearbeiten. Wir haben eine Vertraulichkeitspflicht und teilen niemals Ihre Daten mit anderen. Lesen Sie hier mehr über unseren Datenschutz
 

Weitere Epi-Care Produkte